Auflösung der Gesellschaft im Falle erheblicher Meinungsverschiedenheiten zwischen den Partnern, die die Funktion der Gesellschaft verhindern. Rechtswissenschaft

ZUSAMMENFASSUNG: Die Auflösung der Gesellschaft unter dem Artikel 227 Reihe (1) Buchstabe e) des Gesetzes 31/1990 ist ein Heilmittel, die der Gesetzgeber für den Fall gegeben hat, dass das nötige “affectio societatis” verschwindet und die Geschäftstätigkeit des Unternehmens nicht mehr erreicht werden kann.


Veröffentlicht unter: